Kinder stellen die TBS vor – virtueller Rundgang

Kinder stellen die TBS vor – virtueller Rundgang

Kunstprojekt der Klasse 4a/b

Die Taunusblickschule in Wallau ist seit 1980 eine reine Grundschule. Sogar mein Handballtrainer war auf dieser Schule. Zurzeit arbeiten 9 Lehrkräfte und 2 BFZ-Kräfte an der Schule. In der Taunusblickschule lernen ca. 150 Schülerinnen und Schüler. Die Taunusblickschule verfügt über 8 Klassenräume mit ca. 18 Schülern. Zusätzlich zum PC-Raum der von allen Kindern genutzt werden kann gibt es 40 Ipads für das digitale Lernen. Es gibt noch: eine Bücherei, ein Sekretariat, ein Lehrerzimmer und die Betreuung. Die Betreuung für die beiden letzten Klassen ist zwar nicht mit dem Schulgebäude verbunden aber auf dem Schulgelände. Wir haben auch Schulveranstaltungen unter anderem den Lesemarathon, den Vorlesewettbewerb und die Bundesjugendspiele beim Lesemarathon kriegt die Klasse für eine bestimmte Zeit mehrere Bücher und wer mindestens 5 gelesen hat bekommt eine Belohnung. Beim Vorlesewettbewerb machen die 2., 3. und 4. Klassen mit. Jeder trägt der Klasse ein Buch vor und dann wird ausgelost wer sein Buch vor der ganzen Schule vortragen darf. Wer sich gegen die anderen Klassen durchsetzt gewinnt einen Preis. Bei den Bundesjugendspielen gibt es mehrere Kategorien: Weitsprung, Sprint, Ausdauerlauf und Weit Wurf. Je nachdem wie gut man war erhält man eine Urkunde. Man kann sogar Schulsieger werden. In der Nähe der Schule gibt es: Die Ländcheshalle, die Schul- und Kindergarten Sporthalle und den schönen Apfelbaumgarten (welchen übrigens mein Handballtrainer mit seiner Klasse und der Parallelklasse gepflanzt hat).

Am meistens gefallen mir die Fächer: Sport, Sachunterricht und Englisch. In der 4. Klasse hat man ein Halbjahr Schwimmunterricht statt Sport.

Erik, 4a

In der Taunusblickschule sind ungefähr 150 Kinder. Es gibt die Klassen 1a bis 4a und die Klassen 1b bis 4b. In der Schule gibt es auch jedes Jahr einen Lesemarathon. Bei dem Lesemarathon liest jedes Kind Bücher und muss dazu Fragebogen beantworten. Ältere Kinder müssen dickere Bücher lesen und jüngere dünnere. Der Lesemarathon dauert 3 Monate und für jedes Buch hast du ungefähr 1 Woche Zeit es zu lesen. Wer viele Fragebogen richtig hat, bekommt am Ende einen kleinen Preis. In der Schule gibt es 9 Lehrer. Sie heißen: Anja Saevecke, Ulrike Port, Katrin Ipach, Richard Giersiefen, Liza Schlüter, Iris Ehrhardt-Wegner, Julia Mohr, Sonja Schwarz und Tiziana Walter. Die Schule hat auch eine Betreuung. Sie dient dazu, dass man nicht alleine Zuhause sein muss. Es gibt zwei verschiedene Betreuungen, eine für die Erst- und Zweitklässler und eine für die Dritt- und Viertklässler. In der Betreuung gibt es viele verschiedene Spiele womit man sich beschäftigen kann. Dort kann man essen und seine Hausaufgaben erledigen. Es gibt ein Sekretariat in der Schule. Dort sitzt Frau Mohr, die gibt dir ein Kühlpack oder ein Pflaster, wenn ihr euch wehgetan habt. In der vierten Klasse hat man ein halbes Jahr lang Schwimmunterricht statt Sport in der Halle. Dieser Unterricht findet in Hochheim statt.  Es gibt auch einmal im Jahr die Bundesjugendspiele. Das ist ein Sportprojekt indem es vier Disziplinen gibt, den Weitsprung, den 50- Meter Sprint, den Ausdauerlauf und den Weitwurf. Beim Weitsprung muss man in eine Sandgrube springen und soweit kommen wie möglich. Am Ende bekommt man eine Teilnehmer-, Sieger- oder eine Ehrenurkunde, je nachdem wie viele Punkte man bekommen hat.

Tony, 4a
Kommentare sind geschlossen.
Schule anrufen